Urban Wandering durch die Stadt. Autolärm, Benzingeruch, Schweiß und Schnee, Graffititags überwachsen die Zeit, Konturen tausend fremder Leben saugen uns mit jedem Schritt ein, ein Regen aus Pastell und Neon tropft in Gedanken durch die Straßen. Und mittendrin bin ich, der ich den blühenden Puls der Städte dieser Welt mit meiner Kamera festhalten möchte. An jeder Ecke stehen Momente und biedern mir an, was ich dem Betrachter als Malbuch überlassen möchte. Streetfotografie, inspiriert durch die genialen Werke Gordon Parks, Saul Leiters und ungezählter anderer, ist wohl meine größte fotografische Leidenschaft. In dieser Serie stelle ich die Fotografien meiner Iranreise vor, während der es mir ein großes Anliegen war, statt stereotyper Bilder die Alltagssituationen festzuhalten, die ich auf den Straßen in Teheran, Isfahan, Shiraz und Yazd festhalten konnte. Mit diesen Bildern möchte ich den Klischees eines konstruierten "Orients" entgegenwirken, indem ich die verschiedenartigen Eindrücke darstelle, die mich während meiner Reise fernab meiner eigenen Vorannahmen umarmten und in unzähligen Augenblicken berührt haben.